Skip to main content

Die Steiermark Tour 2017 des PCCA | Ost

Erstmalig in der Region Ost wurde durch meine Person der Versuch gestartet, eine drei Tagesfahrt zu organisieren. Der Vorstand und ich einigten uns auf maximal 15 teilnehmende Autos. Die Veranstaltung war zu guter Letzt ausgebucht.

Start war am Freitag, den 14.07.2017 in Guntramsdorf. Nach einer kurzen (leider verregneten) Pause in Hartberg kamen wir in unserem Quartier in Markt - Hartmannsdorf an.

Die Familie Gruber verwöhnte uns nun die nächsten zwei Tage. Davon konnten wir uns gleich am selben Tag bei dem Heurigengrillabend überzeugen. Die Qualität der aufgetischten Speisen und Getränke sowie die nette Bedienung ließen keine Wünsche offen. Der erste Abend fand einen netten Ausklang im urigen Gastgarten bei Zigarren und Benzingeflüster.

Am Samstag pünktlich um 09:45 Uhr besuchten wir „Gsellmans Weltmaschine“, die dem Großteil unserer Teilnehmer unbekannt war. Nachdem klar wurde, dass Franz Gsellmann nicht der Einzige war, den Maschinen faszinierten, stiegen wir in unsere Porsches und  fuhren über die Laßnitzhöhe, Weizklamm, Fladnitz auf die Teichalm.

Besonders erwähnen möchte ich an dieser Stelle, dass uns ab der Laßnitzhöhe Gerhard Lackner auf unserer ersten Etappe zur Teichalm begleitete. Gerhard ist Inhaber des Traktormuseums, welches noch Erwähnung findet. Er hat außer seinen unzähligen Porsche Traktoren auch noch einen Porsche SC, den er aus den Vereinigten Staaten bezog sowie einen Porsche 993, mit dem er uns begleitete. Da ich weiß, wie viel dieser Kerl zu tun hat, habe ich mich persönlich ganz besonders gefreut, Gerhard dabei zu haben.

Bei der Mittagspause in der Latschenhütte hat uns Gerhard viel von seinem Traktormuseum berichtet und uns recht neugierig auf den Sonntag gemacht.

Die Strecke, die ich für den Nachmittag ausgesucht habe, verlangte zügige Fahrweise, um unsere Porsches artgerecht zu bewegen. Die zufriedenen Gesichter der Fahrer, als wir wieder im Gasthof Gruber ankamen, sprachen mehr als tausend Worte. Die der Beifahrerinnen auch J.

Um 18:00 Uhr wurden wir von einem Bus abgeholt und zum Weinhof Grabner gebracht. Die Portionen, die uns da geboten wurden, trösteten uns über die etwas lange Wartezeit hinweg. Gut Ding braucht eben Weile. Außerdem half uns Sophie, die Wartezeit zu überbrücken. Voll Stolz kann ich hier behaupten mit Sophie ein außergewöhnliches Talent an der Knopferlharmonika engagiert zu haben. Dieses junge Fräulein ist erst 13 Jahre alt und Staatsmeister auf ihrem Instrument. Ich bin sicher, wir werden noch von ihr hören. Sie hat uns sogar noch zu später Stunde zu der Weinkost begleitet, wo der Abend sein Ende fand.

Am Sonntag folgte das Highlight des Wochenendes. Das Taktormuseum des Gerhard Lackner, wo man jeden Porsche Traktor sieht, der die heiligen Hallen verlassen hatte und auch die, die nie gebaut wurden. Man sah Gerhard an, dass er sich ebenso freute, gerade den PCCA bei sich zu haben. Porsche verbindet !!!

Nun ging es daran, den geschmiedeten Plan in die Tat umzusetzen. Ich habe mit Gerhard vereinbart, Paul (unseren Präsidenten) mit einer Traktorfahrt zu überraschen. Nachdem ich kurzerhand Iva zur Resi umgetauft habe, holte Paul seine Resi mit dem Traktor ab. Sichtlich machte es Paul viel Spaß während Iva die Fahrt am Sozius genoss.

Paul übergab nach diesem Spektakel Gerhard ein kleines Präsent unseres Clubs und wir fuhren Richtung Heimat. Nachdem wir uns durch Graz kämpften und trotzdem zusammen blieben, ging es über das Alpl nach Sankt Kathrein am Hauenstein. Nach dem Essen bedankt sich Paul für die gelungene Ausfahrt bei Gitti & mir. Nach dem Applaus der Teilnehmer zu schließen, wird das nicht die letzte drei Tagesfahrt  gewesen sein.

gez.:  Michael Meyerhofer & Brigitte Stach

Text und Bilder: Copyright Porsche Classic Club Austria 2017

Mit Porsche Classic Club Austria verbinden