Skip to main content

Nach einem anstrengenden Rallyesamstag ließen wir es am Sonntag gemütlich angehen mit lange Schlafen und ausgiebigem Buffetfrühstück im Hotel Wachau. Der SONN-Tag machte seinem Namen alle Ehre als wir Richtung Schallaburg, dem bedeutendsten Renaissance-Schloss Österreichs nördlich der Alpen zur diesjährigen Ausstellung „Das Indien der Maharadschas“ aufbrachen. Nach einem kurzen Bummel durch den blühenden Turniergarten der Burg starteten wir unseren Besuch in Indien im einzigartigen Arkadenhof der Burg. Eine bunte, vielfältige und informative Ausstellung, die alle Sinne der Besucher anspricht nahm uns gut zwei Stunden gefangen. Ermattet von den Eindrücken ließen wir uns im Gastgarten des Burgrestaurants nieder und genossen noch indische Köstlichkeiten. Danach hieß es „Dach auf“ bei den Cabrios und über Waidhofen und Scheibbs ging es nach St. Anton an der Jessnitz, Wastl am Wald, Puchenstuben und Josefsberg nach Mariazell. Der Winter zeigt noch seine Spuren auf den Bergen, abseits der Straßen fand sich noch ordentlich Schnee. Der obligatorische Besuch der Basilika und der Kerzengrotte und der ebenso obligatorische Besuch beim „Pirker“ zu Kaffee und Torte auf der Terrasse beendete das offizielle Programm, bevor wir über den Seeberg und den Thörlgraben nach Kapfenberg und schließlich nach Hause rollten.

Mit Porsche Classic Club Austria verbinden