Skip to main content

Von 1. bis 5. Oktober sorgte die Grazer Herbstmesse 2015 bei PS-Freunden für
Herzklopfen: Die Sonderausstellung „Oldtimer & Sportwagen“ hatte mit über 100
Fahrzeugen im Obergeschoss der Halle A zu einer motorisierten Zeitreise geladen.

 Auf über 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche lieferte die Grazer Herbstmesse nach längerer Zeit eine Schau von historischen Klassikern und modernen PS-Boliden. Viele der gezeigten Modelle sind in Privatbesitz. Hier bot sich eine der seltenen Gelegenheiten, diese Fahrzeuge live zu erleben – oder sogar zu erwerben. Das Herz der Ausstellung bildeten – neben den Fahrzeugen selbst – die Geschichten, die sie erzählen.

Zu bestaunen gab es unter anderem die Ahnengalerie des „Mercedes-Benz SL“. Alle Modelle des legendären „300 SL ‚Flügeltürers‘“ – bis hin zum modernsten
„SL W 231. Mindestens genauso faszinierend: Aktuelle Top-Modelle verschiedener Hersteller, in einer Reihe mit ihren „Urahnen“ zu sehen.

Für Porsche lieferte der „Porsche 356“ neben einem nagelneuen „911er“ einen atemberaubenden Kontrast. Unser Mitglied Arno Reinbacher präsentierte gleich drei 356, in jeweils anderem Restaurierungszustand, Herbert Mairhofer zeigte seinen Prototypen des 944 aus erster Serie, gefertigt von Baur. Rudolf Tippler wiederum brachte seinen Citroen 2CV aus Erstbesitz und in absolutem Neuwertzustand auf die Autoschau.

Ein „Alfa Romeo Giulia Spider“ sorgte Seite an Seite dem 50 Jahre jüngeren „Alfa 4c Spider“ für Aufsehen. Auch der Mythos Ferrari legte sich über die Sonderausstellung „Oldtimer & Sportwagen“. Zahlreiche rote Renner aus Maranello, wie der „208 GT“, die Modelle „360“ und „430“ oder der mondäne „Ferrari 599“ mit 620 PS begeisterten die Ferraristi unter den Besuchern.

Bilder: Copyright Porsche Classic Club Austria 2015

Mit Porsche Classic Club Austria verbinden