Skip to main content

Zum Törggelen auf die Alm

Saison Abschlußfahrt mit Traumwetter begeisterte alle Teilnehmer!

Gesagt getan- kurz organisiert und ausgeschrieben. 20 PCCA- West Teams aus Tirol, Bayern und Salzburg waren am Start.

Das Ziel war unbekannt und geheim.

Schon Zuhause wurde versucht die spärlichen Angaben der Ausschreibung zu entschlüsseln. Wohin sollte der Weg uns führen? Südtirol läge wohl auf der Hand.

Jetzt war es soweit. Sonntag, 2.10.2011, 13.00 Uhr Kaiserwetter. Der Start zur Ausfahrt mit unbekanntem Ziel konnte beginnen.

Schnell noch die Streckenbeschreibungen in Empfang nehmen, da konnte schon Streß aufkommen.

Zur Sicherheit gab es ja noch die Notrufnummer 0699- 1911 9119 für "Abtrünnige & Verlorengegangene", brauchte aber Keiner.

Tschangelair Alm, Richtung Bayern, Mittenwald??? Vielleicht doch a Moss Bier und a Brezn? O zapft is!

Das konnte nicht Südtirol sein, zumal uns der Weg durchs einzigartige Leutaschtal führte.

Die ideale Strecke um das Tiroler Almen- und Langlaufparadies vom Porsche aus zu erleben. Es kann nur das Leutaschtal sein, wenn man an saftigen Wiesen und an sanften Hängen vorbeidonnert. Der Einklang von Landschaft, Menschen und Kultur ist wie geschaffen, um hier herrlich porschefahren zu können! (Praktisch kein Verkehr!).

Dann im Ortsteil Leutasch/Buchen angekommen, machten wir unseren ersten "coffeebreak" im 5*****Interalpenhotel.

Hier sei zu erwähnen, daß das Hotel über eine Tiefgarage verfügt bei der man direkt mit dem Auto durch die Rezeption fährt- sehr originell. Leider hatten wir kein Gepäck und Ticket dabei um einzuchecken! Aber wir wurden entschädigt.

Ein herrlicher Ausblick auf das Inntal mit dem im Osten liegenden Kalkkögeln genossen alle Teilnehmer sichtlich.

Bald wurde zum Aufbruch gehupt und wir machten uns auf den Weg hinunter in´s "Grünen"- Inntal.(100 km/h IGL)

Anschließend folgte die Sturmfahrt auf das Mittelgebirge mit Axams, Götzens und Mutters.

Dann ging es auf die kurvenreiche Brenner Bundesstraße Richtung Süden, vielleicht doch nach Sterzing?

Falsch. Wir machten eine 90° Rechtskurve und es ging hinauf auf den Schönberg und hinein ins Stubaital.

Hier präsentierte sich das Tal einzigartig. Der Stubaier Gletscher in seiner ganzen Pracht lag vor uns, ein toller Anblick. (Stolze 3.330 m ü. N/N) Der Kontrast von weißem Gletscherschnee und den noch grünen Wäldern und Wiesen, einfach herrlich zum Porschefahren und geniessen! Dennoch keine Zeit zum Träumen!

Der Hunger trieb uns zügig voran. Es konnte ja nicht mehr weit sein.........

Fast wo das Stubaital endet, da waren wir richtig. Auf dem Weg, ca. 5 km vor Talende, erspähten wir auf der rechten Seite das Zielobjekt. Die Tschangelair Alm. Wo uns Wirtin Geli und einige Gänse und Ziegen schon erwarteten. Bis unsere Porsche geparkt waren und wir alle einen gemütlichen Sitzplatz gefunden hatten, dampfte uns schon die Gerstlsuppe entgegen.

Auch der Duft von frisch gebratenen Ripperln, Krapfen und Kastanien durchzog unsere Frontspoiler.

Bei zünftiger "Musik aus der Quetschn", einigen Bierchen, Weindln und Limos konnte noch ein schöner, zünftiger und geselliger Törggeleabend mit allen Teilnehmern gefeiert werden. Ein würdiger Saisonabschluß!

Miguell Montanarra

 

PS: Besonders treu und enthusiastisch sind unsere Clubmitglieder Andrea und Peter Scholl, Dino Manfredi, sowie Erika und Ronald Kühnemund die fast immer zu unseren Tiroler Veranstaltungen aus Salzburg und Bayern angasen. Lob und Hochachtung vor diesem Clubspirit!

Mit Porsche Classic Club Austria verbinden